deko
 

Mobiles Absauggebläse PV 6

Das mobile Absauggebläse PV 6 kommt vor allem bei sporadischen oder täglich wechselnden kleineren Baustellen zum Einsatz:

  • bei Sanierungen zum Absaugen staubhaltiger Räume: geschlossene Innen- und Kellerräume, Zelte, Wassertanks, Behälter etc. (Strahlarbeiten, Stemm- und Putzarbeiten, Säge-, Schleif- und Fliesenarbeiten, Malerarbeiten)
  • für die Belüftung (durch den Anschluss von Absaugschläuchen auch für Schacht- oder Behälterbelüftung geeignet)
Mobiles Absauggebläse PV 6 (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

Merkmale – Absauggebläse PV 6

  • leicht und handlich
  • einfacher Transport durch praktische Griffe
  • Gehäuse aus ABS-Kunststoff für hohe Robustheit
  • Geringe Leistungsaufnahme
  • hohe Luftpressung für lange Schläuche
  • Staubabsaugung mittels Staubsack (M-Klasse)
  • integrierter Betriebsstundenzähler

Technische Daten

Leistungsaufnahme max. 907 W
Stromaufnahme max. 3,9 A
Absaugleistung max.
5.900 m³/h
Absaugleistung (NLV bei 250 PA) 2020 m³/h
Pressung max.
400 Pa
Elektr. Anschluss
230/50 (V/Hz)
Lautstärke 3m 84 dB(A)
Sauganschluss (Durchmesser)
420 mm
Ausblasstutzen (Durchmesser)
420 mm
Gewicht 20,5 kg
Gebläse (Höhe x Breite x Tiefe) ca. 500 x 515 x 615 mm
Filtersack (Durchmesser, Länge) 420 mm, 4.000 mm

Funktionsweise

Die staubhaltige Luft wird über einen Absaugschlauch per Unterdruck angezogen und in den Filtersack geblasen, aus dem sie gereinigt entweicht. Bei nachlassender Saugleistung muss dieser gesäubert bzw. entleert werden.

 

 

 

Mobiles Absauggebläse es-G 8

Das mobile Absauggebläse es-G 8 kommt vor allem bei sporadischen oder täglich wechselnden kleineren Baustellen zum Einsatz:

  • bei Sanierungen zum Absaugen staubhaltiger Räume: geschlossene Innen- und Kellerräume, Wassertanks, Behälter etc.
  • im Bereich Betonspritzen (Absaugen von Zementstäuben)
Mobiles Absauggebläse es-G 8 (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

Technische Daten

Absaugleistung
5.000 m³/h
Gesamtdruck 180 daPa
Motorleistung 4 kW
Sauganschluss (Durchmesser)
250 mm
Ausblasstutzen (Durchmesser)
250 mm
Gewicht ca. 80 kg
Gebläse (Länge x Breite x Höhe) ca. 1.000 x 700 x 700 mm
Filtersack (Durchmesser, Länge) 1.000 mm, 3.000 mm

Weitere Gebläsegrößen auf Anfrage.

 

Funktionsweise

Die staubhaltige Luft wird über einen Absaugschlauch per Unterdruck angezogen und in den Filtersack geblasen, aus dem sie gereinigt entweicht. Bei nachlassender Saugleistung muss dieser gesäubert bzw. entleert werden.


Der Filtersack bzw. das Filtermaterial entspricht der Staubklasse L nach DIN EN 60335-2-69 Anhang AA und wird zum Abscheiden von trockenen, gesundheitsgefährdenden, nicht brennbaren Stäuben mit MAK-Werten > 1 mg/m³ verwendet. Der maximal zulässige Durchlassgrad (D) beträgt 1,0 %.

Mögliche Staubarten der Staubklasse L sind:

  • Eisenoxid, Graphit, Mehl, Zement, Siliziumkarbid, Marmor, Aluminium, Aluminiumoxid
  • Staub von Getreide, Tabak, Baumwolle, Gips, Talk, faserlose synthetische Zeolithe, Titan, Metall
  • kieselsäurehaltige Stäube (bei Gehalt an SiO2 > 4 %),
    wie sie beim Bearbeiten von Sand- oder Feuerstein, Quarzit, Schiefer, sanitärer und feuerfester Keramik, Porzellan bzw. in Gießereien mit Sandformen, Hochtemperaturöfen sowie in der Glas- und Bauindustrie entstehen



Alle Angaben ohne Gewähr, Rechtsansprüche können nicht abgeleitet werden.