deko
 

Sanieren bedeutet vor allem bewahren

Fassadenrestaurierung, Fassadenpflege und Klinkerreinigung

Die Fassade eines historischen, unter Denkmalschutz stehenden Bauwerks zu sanieren, stellt eine enorme Verantwortung dar: Einerseits soll so viel wie möglich an Original-Substanz und -zustand erhalten bleiben, andererseits muss das Gebäude nach der Renovierung modernen Standards entsprechen.

Doch beide Aspekte lassen sich vereinbaren und bergen darüber hinaus klare wirtschaftliche Vorteile. Die Original-Brandschicht beispielsweise schützt einen Ziegelstein so perfekt, wie es kein nachträglicher Überzug vermag. Falls jedoch, etwa aufgrund mangelndem Know-how bei der Reinigung, eine so genannte Hydrophobierung erforderlich ist, strapaziert diese Maßnahme nicht nur das Budget, sondern verändert Wasserhaushalt und -druck des Mauerwerks: Drastische Folgen können feuchte Wände oder abgeplatztes Fugenmaterial sein.

 

So navigieren Sie in unserer Bildergalerie:
Bitte klicken Sie ein Motiv an. Danach können Sie mit der Maus einfach Vor- und Zurückblättern.

Um die wertvollen Eigenschaften von Originalen zu bewahren, eignen sich Schmidt-VARIO-Anlagen mit Kesselgrößen zwischen 40 und 100 Liter in besonderer Weise: Dank der stufenlosen Strahldruck-Regulierung zwischen 0,1 und 10 bar lassen sich sowohl Verkrustungen sanft entfernen als auch große Partien effektiv reinigen - ohne die ursprüngliche Oberfläche oder die schützende Patina anzugreifen. Dabei werden vor allem Spezialreinigungsgranulat SRG und Aluminiumsilikat (Glaspudermehl) eingesetzt.

In Kombination mit den schonenden Breitstrahldüsen, ebenfalls eine erfolgreiche Eigenentwicklung von Schmidt Sandstrahltechnik, kann die Flächenleistung und so die Wirtschaftlichkeit einer Sanierung weiter gesteigert werden.


Über Details und weitere Anwendungsmöglichkeiten informieren wir Sie gerne.